Der weltweit erste virtuelle Klinikclown ist Münchner!

Lachen ist die beste Medizin! Aber Klinikclowns müssen pandemiebedingt draußen bleiben und dürfen nicht zu den Kindern, die gerade so gar nichts zu lachen haben. Manchmal dürfen nicht einmal die Eltern zu ihnen. Aber auch ohne Corona haben Eltern, Clowns, Freunde und Pflegekräfte oft nicht rund um die Uhr Zeit für die kleinen Patienten. Deshalb hat Markus Strobl aus München den ersten virtuellen Klinkclown der Welt entwickelt: FredARico.






11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen